MIT UNS – Episode 1: Karel (65) trifft David (25) Silke Z. & die metabolisten

MIT UNS – Episode 1: Karel (65) trifft David (25) Silke Z. & die metabolisten

MIT UNS – Episode 1: Karel (65) trifft David (25)
Silke Z. & die metabolisten.

In MIT UNS – Episode 1 von Silke Z. und den metabolisten treffen Karel (65) und David (25) aufeinander. Sie zeichnen ihre Körperlandschaften nach, vermessen ihre Formen und Kräfte, sie begegnen sich ganz menschlich. Das 15 minütige Duo wird unter freiem Himmel auf der Tanzplatte am Bonn-Beueler Rheinufer, gegenüber der Beethovenhalle, gezeigt.

Eintritt frei!

Die Auftritte finden im Rahmen von Confludance 22 statt 
Mehr Infos unter: https://tanzwerkevanekpreuss.de/confludance-22/

Künstlerische Leitung | Silke Z.
Tanz | Karel Vanek, David Winking
Lichtdesign | Wolfgang Pütz
Administration | Hanna Held, Carina Graf
Öffentlichkeitsarbeit | Anna Boldt
Pressearbeit | Kerstin Rosemann
Videodokumentation | Barbara Schröer

TERMINE

Fr, 9. September 2022 | 19 Uhr
Sa, 10. September 2022 | 19 Uhr

Tanzplatte am Bonn-Beueler Rheinufer | Rheinaustraße 24, 53225 Bonn

Link zum Spielort https://cutt.ly/pnGRdl3

FÖRDERER

Kulturamt der Stadt Köln
Diversitätsfonds des Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

KONTAKT

Silke Z. I c/o ehrenfeldstudios
Wissmannstrasse 38, 50823 Köln
0221 222 666 3

info@resistdance.de
www.resistdance.de

DEINE WAHL!

DEINE WAHL!

DEINE WAHL!

Silke Z. und das intergenerative Ensemble die metabolisten testen die Grenzen der Empathie und stürzen sich in absurde Situationen auf der Bühne, die einer Arena gleicht, um die Gunst des Publikums zu erobern.
Die Live-Sounds der Sounddesignerin Sarah Procissi treiben die Performer:innen in eine extreme Zurschaustellung ihrer vermeintlichen Individualität und Einzigartigkeit. Wie weit werden sie gehen?
Es ist DEINE WAHL!

Gastchoreografie | Airida Gudaitė, Laurynas Žakevičius

TERMINE

Do. 17. November 2022 | 20 Uhr | PREMIERE
Fr. 18. November 2022  | 20 Uhr
Sa. 19. November 2022 | 20 Uhr
So. 20. November | 16 Uhr

 

KONTAKT

Silke Z. I c/o ehrenfeldstudios
Wissmannstrasse 38, 50823 Köln
0221 222 666 3

info@resistdance.de
www.resistdance.de

n@h_wie_fern

N@H_WIE_FERN | ANDREA MARTON, SILKE Z.

DAS PROJEKT N@H_WIE_FERN IST EIN ÜBERREGIONALES SHARING VON TANZKÜNSTLERISCHEN ARBEITSWEISEN ZWISCHEN DEN CHOREOGRAFINNEN ANDREA MARTON AUS MÜNCHEN UND SILKE Z. AUS KÖLN. BEIDE WÄHLEN EINE, IN IHRER AKTUELLEN ARBEIT PRÄSENTE UND PROMINENTE TANZKÜNSTLERISCHE METHODE AUS, UM SIE DER ANDEREN  ZU ERPROBUNG  ZUR VERFÜGUNG ZU STELLEN, UM SIE IN EINEM LABORFORMAT DIALOGISCH WEITERZUENTWICKELN. 

Beide arbeiten partizipativ mit intergenerationellen Gruppen in öffentlichen und informellen Räumen und machen in ihrer Arbeit Menschen Ü60 und U60 sichtbar. Im Austausch von Methode, Scores, Ergebnissen und im parallelen Arbeiten entsteht eine nachhaltige und künstlerische Verbindung zwischen den Gruppen in Köln und München, die in einem Showing und einen Fachaustausch am 10. und 11.12. in München gipfelt.

FÖRDERER

         

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, [Hilfsprogramm DIS-TANZEN/ tanz:digital/ DIS-TANZ-START] des Dachverband Tanz Deutschland.

KONTAKT

Silke Z. I c/o ehrenfeldstudios
Wissmannstrasse 38, 50823 Köln
0221 222 666 3

info@resistdance.de
www.resistdance.de

EUROPÄISCHES NETZWERK STUDIOTRADE

EUROPÄISCHES NETZWERK STUDIOTRADE

EUROPÄISCHES NETZWERK STUDIOTRADE

Studiotrade ist ein europäisches Netzwerk von Choreograf:innen, Produzent:innen und Tanzorganisationen, das den Austausch von Studioräumen, Infrastruktur und Residenzprogrammen, für Recherchen und die Erschließung neuer Räume und Kontexte für Tanzkünstler:innen ermöglicht.

studiotrade wurde 2010 auf Initiative der Kölner Künstlerinnen Silke Z. und Caroline Simon mit sechs weiteren Partnerländern (Finnland, Litauen, Portugal, Frankreich, Irland, England) gegründet und ist seither aktiv. Mittlerweile zählt das Netzwerk 15 Partner:innen aus insgesamt neun Ländern. Jetzt sind neue Partner:innen dazu gekommen!

Die Philosophie des Netzwerks basiert auf Vertrauen, Fairness, Großzügigkeit und umfassendem Engagement. Die Vernetzung der Gastkünstler:innen mit der Gastszene ist ein wesentlicher Bestandteil des Kulturaustauschs.

studiotrade versteht sich als Netzwerkplattform, die es Künstlern ermöglicht, mit eigenen Ideen und Konzepten zu experimentieren, sowie einen weltweiten Dialog über alternative und von Künstler:innen entwickelte Kunst und Kulturvermittlung zu generieren.

Einblick in das internationale Tanz-Netzwerk Festival Sharing Across Borders im September 2021 in den ehrenfeldstudios, Köln

NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n)

NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n)

Programmreihe NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n)

Im Rahmen des Netzwerk- und Austauschprojekts NachWieVor | Tanzperformance & Alter(n), kuratiert von Barbara Fuchs und Silke Z., freuen wir uns auf den partizipativen AudioWalk des Ensembles DanceOn60+ aus München. Gemeinsam mit Künstler:innen, Wissenschaftler:innen und unserem intergenerationellen Publikum möchten wir in dieser Reihe einen Blick auf das Alter(n) werfen.


 

JUNI: DANCE ON 60+ GEHT RAUS – EIN AUDIOWALK

einführender Workshop mit AudioWalk im öffentlichen Raum Andrea Marton (München)

Kopfhörer auf und lostanzen! DanceOn60+ bringt das Publikum in Bewegung: Menschen aller Altersgruppen sind eingeladen durch den AudioWalk in einen tänzerischen Dialog miteinander und mit dem urbanen Raum zu treten. Jede:r für sich und doch gemeinsam werden die Teilnehmenden mit Kopfhörern durch den AudioWalk and Dance geleitet. Das Konzept von Andrea Marton unterstreicht ihr Anliegen, die kulturelle Teilhabe aller Menschen zu ermöglichen.

www.andrea-marton.de

Konzept und künstlerische Leitung Andrea Marton | Projektleitung Ralf Otto | Piano Lukas Maier | Sprecherin Ruth Geiersberger | Videodokumentation Barbara Schröer |
Technik Beppo Leichenich | Foto ©Birgit Widhopf

Produktion DanceOn60+ Gefördert von Erasmus+ Projekt „Creative Aging – culturalengagement instead of social isolation“ und vom Kulturreferat der LH München
Unterstützt durch Kulturator | Die Gute Dinge Stiftung

TERMINE: 18. & 19. Juni 2022

.       

SEPTEMBER: STADTFÜCHSE

Im September ist das FELD Theater für junges Publikum (Berlin) zu Gast in der Programmreihe NachWieVor.

Die Recherche STADTFÜCHSE setzt sich mittels der Figur des Fuchses als Fabelwesen nicht nur mit der Abgrenzung von Mensch und Tier auseinandersetzen, sondern philosophiert und fabuliert musikalisch, tänzerisch und bildlich vor allem über das Mensch-Sein an sich und das Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt.

Performance + Tanz Ziv Frenkel, Julia Keren Turbahn | Performance + Musik Erik Leuthäuser | Kostüm + Raum Jeanne Louët | Regie + Dramaturgie Gabi dan Droste | Produktionsleitung Miriam Glöckler | Foto ©SickRick_Photocase

STADTFÜCHSE – Spurensuche
von: Droste, Frenkel, Leuthäuser, Louët, Turbahn
Eine Produktion von FELD Theater für junges Publikum
Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT,
gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und
Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz.

Termine:  23. & 24. September 2022

Tickets: Sliding Scale 8-15 Euro | karten@ehrenfeldstudios.de

Tickets im Rahmen der Kölner Theaternacht unter www.theaternacht.de

OKTOBER: „Blühende Landschaften“ | AltentanzTheater Ensemble ZARTBITTER

Zum dritten Termin der Programmreihe NachWieVor ist das AltentanzTheater Ensemble ZARTBITTER im Oktober bei uns zu Gast.

Gemeinsam mit Lisa Thomas, der Künstlerin Justyna Koeke und dem Choreographen/Tänzer Pascal Sangl hat sich ZARTBITTER 2022 auf eine Recherche begeben. Das Ensemble bewegt sich im Zusammenspiel von Körper, Tanz und lebendem Material: Blumen und Pflanzen. Die installativ- choreographische Performance passt sich an den jeweiligen Ort an und wird so immer wieder zu einem einmaligen Erlebnis. Das Ensemble unter der Künstlerischen Leitung von Lisa Thomas hat sich 2010 aus einer Gruppe älterer Menschen mit einer besonderen Leidenschaft für Tanztheater gegründet.

Choreografie Lisa Thomas, Pascal Sangl | Kostüm Justyna Koeke | Tanz Marion Koch, Roswitha Münchbach, Lilo Mohaupt, Stefan Mohr-Bender, Helmut Rumpf-Hufnagel, Hildegard Schäffler, Gabriele Würch, Eva Schwanitz, Sebastian Hettenkofer, Hans Nau, Renate Denzel

Produktion: Tanz- und Theaterwerkstatt e.V., die Stadt Ludwigsburg und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg

Gefördert durch: Die Projektrecherche wurde gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Termine: 21. & 22. Oktober 2022

Tickets: Sliding Scale 8-15 Euro | karten@ehrenfeldstudios.de

TERMINE

23. & 24. September 2022: STADTFÜCHSE

Fr. 23.09. STADTFÜCHSE | FELD Theater für junges Publikum, Berlin | 20:15
SUPPENKÜCHE | Austausch mit Publikum und Künstler:innen zum Thema  „Alte Menschen auf der Bühne für ein junges Publikum. Wie durchbricht man Stereotype und wie fördert man den Generationendialog? – ein Erfahrungsaustausch“ – Moderiert von Sonia Franken | 21:15

Sa. 24.09. NachWieVor Programm im Rahmen der Kölner Theaternacht:

20:00: We Need To Dance Together | internationales Mitmach-Format | Gemeinsam mit dem Publikum tanzen wir zu Tutorials von internationalen Choreograf*innen, die ihre traditionellen Tänze zeitgenössisch präsentieren
21:00: Werkstattschau STADTFÜCHSE | FELD Theater für junges Publikum, Berlin
22:00: Werkstattschau STADTFÜCHSE | FELD Theater für junges Publikum, Berlin
23:00: MOMENTOLOGY | Improvisationsperformance  | Caroline Simon
00:00: We Need To Dance Together

Tickets im Rahmen der Kölner Theaternacht unter www.theaternacht.de

21. & 22. Oktober 2022: „Blühende Landschaften“ | AltentanzTheater Ensemble ZARTBITTER

Fr. 21.10. We Need To Dance Together | internationales Mitmach-Format | Gemeinsam mit dem Publikum tanzen wir zu Tutorials von internationalen Choreograf*innen, die ihre traditionellen Tänze zeitgenössisch präsentieren  | 19 Uhr

„Blühende Landschaften“ | AltentanzTheater Ensemble ZARTBITTER | 20 Uhr

Sa. 22.10.  „Blühende Landschaften“ | AltentanzTheater Ensemble ZARTBITTER | 19 Uhr

SUPPENKÜCHE | Austausch mit Publikum und Künstler:innen zum Thema „Kulturelle Bildung und künstlerisches Schaffen mit Menschen Ü60, Veränderungen in der Wahrnehmung partizipativer Projekte“ | 20 Uhr

VERGANGENE TERMINE:
18. & 19. Juni 2022 DanceOn60+GehtRaus

Sa. 18.06. | ein AudioWalk inklusive Warm Up | 19:30 Uhr

So. 19.06. | intergen. Workshop mit Andrea Marton | 14 Uhr
AudioWalk inklusive Warm 
Up | 16 Uhr
SUPPENKÜCHE – Austausch mit Publikum und Künstler:innen zum Thema  „Teilhabemöglichkeiten für künstlerisches Arbeiten mit Menschen Ü60“ – Moderiert von Ralf Otto | 18 Uhr

TEAM

Künstlerische Leitung: Barbara Fuchs, Silke Z.
Produktionsleitung: Magdalena Schmitt
Administration: Carina Graf
Organisation: Anna Boldt
Kommunikation: Hanna Held
Kooperationspartner: kubia (Köln), DanceOn 60+ (München), FELD Theater (Berlin), Tanz- und Theaterwerkstatt (Ludwigsburg)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Kerstin Rosemann
Grafikdesign: Caroline Simon

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR, dem Kulturamt der Stadt Köln und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

 

              

      

 

 

KONTAKT

Silke Z. I c/o ehrenfeldstudios
Wissmannstrasse 38, 50823 Köln
0221 222 666 3

info@resistdance.de
www.resistdance.de

GASTSPIELREIHE DIVERSITY

GASTSPIELREIHE DIVERSITY

GASTSPIELREIHE DIVERSITY

In der Gastspielreihe, KURATIERT von Silke Z. und diE METABOLISTEN, werden in den kommenden zwei Jahren nationale und internationale Tanzproduktionen, die die Themen Inklusion & Teilhabe // Gender & Sexualität // Privilegien, Wertschätzung & Rassismus // Alter, Alltag & Sichtbarkeit verhandeln, in die ehrenfeldstudios eingeladen. In diesem Format werden Themen des Diversitätsdiskurses explizit im Spielplan verankert, um deren Sichtbarkeit nachhaltig wirksam zu machen.

Jedes der eingeladenen Gastspiele wird von einem Duo-Tanzstück von Silke Z. mit Tänzer:innen des Ensembles die metabolisten begleitet, in dem die transgenerative Perspektive auf den Inhalt des Gastspiels aufgegriffen wird.
Alle Vorstellungen sind Double-Bill-Veranstaltungen.

 

Das erste Gastspiel der Reihe DIVERSITY
zum Thema Inklusion & Teilhabe:

HUMAN GEOGRAPHY
von CiM – Companhia de Dança (Portugal)

Ein inklusives Tanzstück für alle ab 8 Jahren, in Kooperation mit QUERFELDEIN

Die Humangeografie (Human Geography) untersucht das Verhältnis von Menschen und Umwelt an verschiedenen Orten. In der Choreografie HUMAN GEOGRAPHY von Ana Rita Barata begeben sich die Performer:innen gemeinsam in einen Raum – ihre Körper werden zu Bezugspunkten untereinander ebenso wie für die Dinge und Bewegungen in diesem Raum. Sie erschaffen eine lebendige, sich stetig wandelnde Karte aus verschiedenen Oberflächen, Landschaften und Territorien. Wie stehen die Körper und Dinge zueinander im Raum? Wie verändern sie gemeinsame Territorien? HUMAN GEOGRAPHY ist die Vermessung eines Raums mit verschiedenen Körpern, die ihre Spuren in die Erinnerung dieses Ortes  einschreiben.

Die CiM – dance Company fördert einen Pionieransatz für künstlerisches Schaffen im Zeichen der Inklusion durch Tanz und Bild. Die Kompanie entwickelt ein regelmäßiges Training und eine Sensibilisierung, die sich auf die Bewegungsbesonderheiten und die einzigartige Ausdruckskraft jede:r Tänzer:in /Performer:in konzentriert und durch die Choreografie eine Vision der Idee von Kapazität und Grenzen fördert, die Vielfalt als treibende Kraft offenbart.

MIT UNS – Episode 1: Karel (65) trifft David (25)
Silke Z. & die metabolisten

Vor den Vorstellungen zeigen Silke Z. & die metabolisten eine intergenerative tänzerische Perspektive auf das Gastspiel Human Geography: In Episode 1 treffen Karel (65) und David (25) aufeinander.

Im Anschluss an die Vorstellungen am 9., 10. und 11. Juni findet ein Workshop mit den Künstler:innen der CiM – Companhia de Dança statt.

Workshop DANCE FOR ALL

9. & 10. Juni 2022 | Workshop CiM „Dance for All“: für Schüler:innen im Anschluss an die Vorstellung
11. Juni 2022 | 12 – 14 Uhr kostenloser Workshop CiM „Dance for All“ (all levels, mixed-abled)


Choreographie Ana Rita Barata
Künstlerische Beratung Pedro Sena Nunes
Tänzer:innen Bruno Rodrigues, Joana Gomes, Nelson Moniz
Kostüme Mafalda Estácio
Sound- und Licht design Pedro Sena Nunes
Produktion Inês Baptista

Das Gastspiel HUMAN GEOGRAPHY kooperiert mit der Programmreihe Querfeldein, die unter anderem aus den Mitteln der Spitzenförderung von tanzfuchs PRODUKTION finanziert wird.

 

 

 

Das zweite Gastspiel der Reihe DIVERSITY              zum Thema Gender & Sexualität:

SHAME MY NAME
von Konnective

Die intermediale Performance SHAME MY NAME setzt sich mit der Affäre zwischen Monica Lewinsky und Bill Clinton, dem Nipplegate um Janet Jackson und Justin Timberlake und den Vergewaltigungsvorwürfen von GNTM-Kandidatin Gina-Lisa Lohfink auseinander.

Hierbei beschäftigt Konnective sich exemplarisch mit den digitalen Beschämungen der drei Frauen und fragen: Wie wurden ihre Geschichten im kollektiven Gedächtnis gespeichert und mit welchen Strategien haben die Frauen die Beschämung überlebt?

Welche Kontinuitäten finden sich zur Geschichte weiblicher Demütigung?

Performerinnen:
Saliha Shagasi, Judith Niggehoff, Sophie Halcour

Das Gastspiel SHAME MY NAME wird gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

Hinweis !
Die Performance behandelt das Thema sexualisierte Gewalt.
An einer Stelle kommen stroboskopartige Lichteffekte vor.

TEAM
Künstlerische Leitung:
Silke Z.
Management: Caroline Simon, Hanna Held
Administration: Carina Graf
Organisation: Anna Boldt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Kerstin Rosemann

FÖRDERER

        

KONTAKT

Silke Z. I c/o ehrenfeldstudios
Wissmannstrasse 38, 50823 Köln
0221 222 666 3

info@resistdance.de
www.resistdance.de