N@H_WIE_FERN | ANDREA MARTON, SILKE Z.

DAS PROJEKT N@H_WIE_FERN IST EIN ÜBERREGIONALES SHARING VON TANZKÜNSTLERISCHEN ARBEITSWEISEN ZWISCHEN DEN CHOREOGRAFINNEN ANDREA MARTON AUS MÜNCHEN UND SILKE Z. AUS KÖLN. BEIDE WÄHLEN EINE, IN IHRER AKTUELLEN ARBEIT PRÄSENTE UND PROMINENTE TANZKÜNSTLERISCHE METHODE AUS, UM SIE DER ANDEREN  ZU ERPROBUNG  ZUR VERFÜGUNG ZU STELLEN, UM SIE IN EINEM LABORFORMAT DIALOGISCH WEITERZUENTWICKELN. 

Beide arbeiten partizipativ mit intergenerationellen Gruppen in öffentlichen und informellen Räumen und machen in ihrer Arbeit Menschen Ü60 und U60 sichtbar. Im Austausch von Methode, Scores, Ergebnissen und im parallelen Arbeiten entsteht eine nachhaltige und künstlerische Verbindung zwischen den Gruppen in Köln und München, die in einem Showing und einen Fachaustausch am 10. und 11.12. in München gipfelt.

FÖRDERER

         

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, [Hilfsprogramm DIS-TANZEN/ tanz:digital/ DIS-TANZ-START] des Dachverband Tanz Deutschland.

KONTAKT

Silke Z. I c/o ehrenfeldstudios
Wissmannstrasse 38, 50823 Köln
0221 222 666 3

info@resistdance.de
www.resistdance.de