Europäisches Netzwerk studiotrade 


 

studiotrade ist ein europäisches Netzwerk von Choreograf:innen, Produzent:innen und Tanzorganisationen, das den Austausch von Studioräumen, Infrastruktur und Residenzprogrammen, für Recherchen und die Erschließung neuer Räume und Kontexte für Tanzkünstler:innen ermöglicht.

studiotrade wurde 2010 auf Initiative der Kölner Künstlerinnen Silke Z. und Caroline Simon mit sechs weiteren Partnerländern (Finnland, Litauen, Portugal, Frankreich, Irland, England) gegründet und ist seither aktiv. Mittlerweile zählt das Netzwerk 15 Partner:innen aus insgesamt neun Ländern. Jetzt sind neue Partner:innen dazu gekommen!

Die Philosophie des Netzwerks basiert auf Vertrauen, Fairness, Großzügigkeit und umfassendem Engagement. Die Vernetzung der Gastkünstler:innen mit der Gastszene ist ein wesentlicher Bestandteil des Kulturaustauschs.

studiotrade versteht sich als Netzwerkplattform, die es Künstlern ermöglicht, mit eigenen Ideen und Konzepten zu experimentieren, sowie einen weltweiten Dialog über alternative und von Künstler:innen entwickelte Kunst und Kulturvermittlung zu generieren.

Einblick in das internationale Tanz-Netzwerk Festival Sharing Across Borders im September 2021 in den ehrenfeldstudios, Köln